NACHHALTIGKEIT

DER NEUE
UND NACHHALTIGE CONCEPT STORE

In Florenz eröffnet unser neuer und umweltfreundlicher Concept Store.
Recycelte und umweltfreundliche Materialien, bahnbrechende Technologie zur Energienutzung sowie besonders nachhaltige Kleidungsstücke.

Als Ergebnis aus Forschung und Innovation ist der neue Store Teil des Nachhaltigkeits Projekts, das wir vorantreiben. Ziel: Ein Vorbild für Italien und die ganze Welt in Sachen nachhaltige Mode zu werden.

Die Verkaufsstelle erstreckt sich über 160 m2, die aus natürlichen, wiedergewonnenen Materialien bestehen. Kies aus dem Fluss Piave und Abfälle aus Buchenholz, das dem Sturm Vaia zum Opfer gefallen ist, für den Boden, Mineralfarbe für die Wände. Für die Innenräume Materialien mit Abfällen aus der Textilindustrie. Gebrauchte Knöpfe werden zu Podesten und zur Basis von Präsentationsständern. Aus recycelter Wolle werden Muster und Dekorationen. Ablageflächen, Boards und Griffe bestehen aus gemischten, wiedergewonnenen Textilien.

Der Energieverbrauch wurde im Vergleich zu einem Standardgeschäft um 20 % reduziert. Dies ist auf eine raffinierte Technologie zurückzuführen, die die Energieeffizienz maximiert und alle Anlagen abhängig vom Personenstrom steuert. Im Zeichen der Energieersparnisse stehen auch die neuen Vitrinen, die über transparente LED-Bildschirme verfügen.

Nachhaltig zeigen sich auch die angebotenen Kollektionen mit Kleidungsstücke aus biologischer, recycelter oder BCI (Better Cotton Initiative) Baumwolle, regeneriertem Nylon und natürlichen Fasern. Dieselbe grüne Philosophie gilt auch für die waschbaren und unendlich oft recycelbaren Shopper aus Bio-Baumwolle oder Papier aus Wäldern mit FSC-Siegel (Forest Stewardship Council).